Cookie-Richtlinie

Familiennachmittag zur Kogge

Junge Gäste und ihre Eltern entdecken die Kogge und basteln gemeinsam am Sonntag, 26. September

mehr

Schiffegucken

Kogge-Halle und Schiffe täglich 10 bis 18 Uhr

Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

Besichtigung eines Schiffes: 1 Euro

 

Ab Oktober 2021

Ausstellung "Raum für Vermutungen"

mehr

Kommen Sie an Bord!

Die Schiffe warten auf Ihren Besuch.

 

mehr

Angekommen

Exponate ziehen ins Forschungsdepot

mehr
_

Das Museum befindet sich im Umbau! Besucher:inneninfos

Öffnungszeiten

Kogge-Halle und Schiffe täglich von 10 bis 18 Uhr

Erweiterungsbau wegen Ausstellungsaufbau geschlossen


 

Preise

6 Euro

ermäßigt 3 Euro

+++ Bitte zeigen Sie Ihren 3G-Nachweis an der Kasse.+++

Kogge-Halle und Schiffe täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet

_

 

SEUTE DEERN-Uhren

 

-

Neu und doch vertraut: Wir erweitern unser Sortiment um besondere Museumsschätze: Uhren und Ketten aus SEUTE DEERN-Holz.

+++ Derzeit sind alle Uhren ausverkauft. Wir warten auf Nachschub. Bei Interesse können Sie sich gern über das Kontaktformular auf der Warteliste registrieren. +++ Wir freuen uns über die große Nachfrage und bitten um etwas Geduld.

_

 

Hygiene im Museum zu Corona-Zeiten

 

-

Kogge-Halle und Schiffe sind geöffnet

Die Kogge-Halle und die Museumsschiffe haben täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Um Gäste sowie die Mitarbeitenden des Museums zu schützen, müssen gewisse Hygiene- und Kontaktregeln eingehalten werden. So gibt es unter anderem Abstandsmarkierungen, durchsichtige Hygieneschutzwände an den Kassen, Desinfektionsmöglichkeiten an den Eingängen sowie an den Hörstationen und einen vorgezeichneten Rundweg. Wie im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen gilt auch beim Museumsbesuch die Pflicht, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Bitte zeigen Sie Ihren 3G-Nachweis an der Kasse. Vielen Dank.

Weitere Informationen zu unseren Maßnahmen

_

 

Kommende Veranstaltungen

 

-
Sonntag, 26.09.2021, 14-17 Uhr

Familiennachmittag zur Kogge

 

Wir laden junge Gäste und ihre Eltern zu einer spannenden Entdeckungstour rund um das Wrack der Kogge ein.

mehr

 

_

 


Aktuelles vom Museum

 

-
Save the date

Tagung zum Thema Provenienz

Die Provenienzforschungsabteilung des DSM plant am Donnerstag, 7. Oktober 2021, das Symposium "Der Umgang mit Umzugsgut jüdischer Emigranten in europäischen Häfen". Interessierte können sich bald anmelden.

mehr

Zu sehen ist ein schwarz-weiß-Foto mit einem großen hölzernen Container auf einem Lastwagen-Anhänger. Er steht abgestellt auf einer Kopfsteinpflaster-Straße vor Fachwerkhäusern. Mehrere Männer stehen an, ein Mann liegt auf dem Container und hantieren scheinbar am Verschluss. Auf der Seite des Containers ist „771 Montevideo“ aufgedruckt.
Willkommen im DSM

Neue Kaufmännische Geschäftsführerin

Katharina Horn ist ab 1. September die neue Kaufmännische Geschäftsführerin am DSM. Wir wünschen der Wissenschaftsmanagerin einen guten Start und heißen sie herzlich willkommen.

mehr

Neu: Wissenschaftsblog bietet Einblicke in Forschungsprojekt

Norddeutscher Lloyd und Kolonialzeit

Das Wissenschafts-Team des DSM, das die Rolle des Norddeutschen Lloyds in den einstigen deutschen Kolonien untersucht, gibt nun regelmäßig im NDL-Blog Einblicke in die Arbeit. 

mehr

GRÖNLAND, SEEFALKE und RAU IX im Fokus

FSJler produziert Podcast

Unser FSJler Benedikt Neuhauser hat sein Abschlussprojekt beendet: Einen dreiteiligen Podcast über die GRÖNLAND, die SEEFALKE und die RAU IX. Interessierte können ihn direkt auf unserer Website anhören.

mehr

Internationale Konferenz / Call for Papers

Ein ziviler Ozean - ein maritimer Raum

Internationale Konferenz des Netzwerks Maritimer Museen der Nordsee vom 28. bis 30. April 2022 in englischer Sprache. Call for Papers bis 1. Oktober.

mehr

_

 

DSM-Star von 1380

 

-

Die Kogge ist das Herzstück des Museums. Hinter dem mehr als 600 Jahre alten Wrack verbirgt sich ein Forschungskrimi: 1962 zufällig im Schlamm der Weser entdeckt, zog sich die aufwändige Bergung über drei Jahre. Im Anschluss setzte ein Team von Restaurator:innen die 2000 Einzelteile zusammen. Um das brüchige Eichenholz vorm Schrumpfen zu bewahren, schwamm das Wrack 18 Jahre in einem Tank gefüllt mit Konservierungsmitteln, 1999 wurde die Flüssigkeit abgelassen und die Konstruktion entfernt. Die Kogge bleibt für Wissenschaftler:innen aus aller Welt ein spannendes Forschungsobjekt und gilt als das am besten erhaltene Handelsschiff des Mittelalters.

mehr erfahren

_

 

Acht Museen - ein Aktionsplan

 

-

Analog und digital: In gemeinsamen Veranstaltungen zeigen die acht Leibniz-Forschungsmuseen unter dem Motto "Eine Welt in Bewegung", wie neues Wissen entsteht. Entdecken Sie hier die Aktivitäten, die dank des Aktionsplans II am DSM realisiert wurden. Viel Spaß beim Eintauchen in Wissenswelten.

Aktionsplans-Aktivitäten

_

 

Maritimes Engagement

 

-

Pixabay

Schlägt Ihr Herz maritim? Oder möchten Sie die Kogge am liebsten jeden Tag ganz nah sehen, Veranstaltungen im DSM gratis besuchen, regelmäßig von meerblauen News profitieren, weitere Shiplover finden und sich mit ihnen austauschen - dann könnte eine Mitgliedschaft im Förderverein des DSM für Sie genau das Richtige sein. Für einen Jahresbeitrag von 20 Euro werden Sie Teil einer der größten Fördergesellschaften für eine kulturelle Einrichtung in der Bundesrepublik Deutschland. Bisher zählt der Verein rund 2500 Freundinnen und Freunde - werden Sie Teil davon. Informieren Sie sich über Ihre Vorteile.

Infos zum Förderverein

_

 


Die SEUTE DEERN

 

-

Foto: Bernd Ohlthaver

Ein Schiff mit bewegter Geschichte

Holzfrachter, Ausbildungsschiff, Hotelschiff und Restaurant: Die SEUTE DEERN hatte in ihrer 100-jährigen Geschichte viele Funktionen. Erfahren Sie mehr über ihre Geschichte und ihr schicksalhaftes Jubiläumsjahr.

zur Geschichte der SEUTE DEERN

 

_

 


Newsletter

 

-

Das DSM befindet sich im Wandel. Trotzdem ist ganz schön was los. Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben? Hier geht es zu unserem Newsletter.

Öffnungszeiten

Kogge-Halle und Schiffe sind täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Bitte zeigen Sie Ihren 3G-Nachweis an der Kasse.

Weitere Infos

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

KontaktformularAnsprechpartner:inAusschreibungen

Haben Sie Anregungen? Dann teilen Sie uns diese unter feedback@dsm.museum mit.

.svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogo { fill: #fff; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgDSMlogoBlue { fill: #002c50; } .svgDSMType { display: block; } .svgNavPlus { fill: #002c50; } .svgFacebook { fill: #002c50; } .svgYoutube { fill: #002c50; } .svgInstagram { fill: #002c50; } .svgLeibnizLogo { fill: #002c50; } .svgWatch { fill: #002c50; } .svgPin { fill: #002c50; } .svgLetter { fill: #002c50; }