Dr. Marleen
von Bargen

-

„Ich liebe die Schiffe, den Hafen und das Meer – all das ist im und ums DSM zu entdecken und erforschen.“

Aktuelle Position

Wissenschaftliche Kuratorin

Forschungsfeld
Politische Kulturgeschichte, Passagierschifffahrt im Kaiserreich

Fachdisziplin
Neuere Geschichte (19./20. Jahrhundert)

Kontakt

0471 482 07 0

vonbargen@dsm.museum

Zukunftswochenende

Unterhalten Sie sich mit Marleen von Bargen über die Geschichte der Passagierschifffahrt! Mit welchen Motiven traten die Menschen früher eine Reise an und haben Schiffsreisen ihre Sichtweise verändert?

Curriculum Vitae

Seit 2017

Wissenschaftliche Kuratorin am DSM

2015 ­– 2016

Wissenschaftliche Volontärin am DSM

2015

Promotion im Fach Mittlere und Neuere Geschichte der Universität Hamburg mit der Arbeit Anna Siemsen (1882-1951) und die Zukunft Europas. Politische Konzepte zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik

2013 – 2014

Abschlussstipendium der Forschungs- und Wissenschaftsförderung der Universität Hamburg für das Dissertationsprojekt

2010 – 2013

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Universität Hamburg im Rahmen des DFG-Projektes Nation und Europa schreiben. Else Frobenius und Anna Siemsen als politische Publizistinnen von 1914 bis 1950

2002 – 2009

Studium der Geschichte (Magistra Artium) und der Nebenfächer Neuere deutsche Literatur und Kunstgeschichte an der Universität Hamburg

2000 – 2002

Ausbildung zur Buchhändlerin

 

 

Wissenschaftliche Publikationen

Anna Siemsen (1882-1951) und die Zukunft Europas.
Politische Konzepte zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik. Studien zur modernen Geschichte 62,
Stuttgart 2017

 

„Mensch und Meer“ und ein Schiffswrack aus dem Mittelalter.
Die neue Ausstellung zur ,Bremer Kogge‘ im Deutschen Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven.
In: MAGAZIN MUSEUM.DE 29, 2017, p. 6-18

 

„Durch der Stürme böses Wetter…“.
Die Neugestaltung der Ausstellungseinheit Seenotrettung im Deutschen Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven, anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger,
Bremerhaven 2015.

 

Ausstellungsprojekte (Auswahl)

Laufende Projekte:

Mitwirkung an der Gesamtkonzeption des Ausstellungsbereiches Planet Meer – Schiffbau, Nutzung und Erforschung der Meere sowie inhaltliche Erarbeitung des Teilbereiches zum Thema Schiff und Ausrüstung

Mitwirkung an der Gesamtkonzeption des Ausstellungsbereiches Netzwerk Meer – Schifffahrt in ihren sozialen, politischen und ökonomischen Dimensionen

Inhaltliche Erarbeitung in Zusammenarbeit mit Gastwissenschaftler*innen des Teilbereiches Passagierschifffahrt und Migration für die Ausstellung Netzwerk Meer

Inhaltliche Erarbeitung des Teilbereiches Handels- und Kriegsschifffahrt im Zeitalter zunehmender globaler Verflechtungen (1870 bis 1918) für die Ausstellung Netzwerk Meer

Inhaltliche Erarbeitung des Teilbereiches Schiffssicherheit und Schiffsuntergänge für die Ausstellung Netzwerk Meer

 

Abgeschlossene Projekte:

Zusammen mit Ruth Schilling: Koordination und Organisation der Ausstellung rund um die „Bremer Kogge“ sowie inhaltliche Erarbeitung des Bereiches zur Rezeption von Koggen im 19. und 20. Jahrhundert (Eröffnung März 2017)

Neukonzeption und Umsetzung der Ausstellungseinheit zur Seenotrettung im DSM anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (Eröffnung Mai 2015)

Inhaltliche Erarbeitung und Umsetzung der Ausstellungseinheit „130 Jahre Leuchtturm Roter Sand“ im DSM (Oktober 2015)

 

DSM Newsletter Anmeldung


Öffnungszeiten

MO - SO 10:00 - 18:00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

Kontaktformular Anprechpartner*in