Amandine Colson

-

„Die Kogge ist für mich ein besonderes, anfälliges Objekt und archäologische Schiffe begleiten mich schon seit meinem Studium.“

Aktuelle Position

Doktorandin

Forschungsfeld
Präventive Konservierung, Konservierung-Restaurierung von archäologische Objekte

Fachdisziplin
Konservierungswissenschaft

Kontakt

0471 482 07 0

colson@dsm.museum

Curriculum Vitae

Seit 2016

Doktorandin am DSM zum Thema „Monitoring of large scale cultural Heritage objects using new technologies“. Betreuung: Prof. Dr. Mona Hess (Universität Bamberg; Lehrstuhl für Digitale Denkmaltechnologie)

2013-2015

Restauratorin am DSM

Aufgaben: Präventive Konservierung der Sammlung, Koordinatorin der AG „Bewahren“, Koordinatorin Fallstudie EU-Projekt COSCH

2012-2013

Restauratorin beim Unterwasserarchäologisches Projekt Fehmarn Belt, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schlob Gottorf – Archäologische Zentralwerkstatt, Schleswig

Aufgaben: Restaurierung/Konservierung von Funden aus dem Schiffswrack der Lindormen

2010-2011

Restauratorin, Direction de l'Archéologie Préventive, Communauté d'Agglomération du Douaisis, Douai/Frankreich

Aufgaben: Präventive und kurative Konservierung von archäologischen Objekten. Co-Planerin für die Errichtung eines Restaurierungslabors

2009-2010

Restauratorin, University of Yale/USA, Saharan Archaeological Research Association (SARA), Ausgrabung von Tombouze bei Timbuktu/Mali

Aufgaben: Präventive und kurative Konservierung von Metallund Keramikartefakten

2004 -2009

Master of fine Arts, Restaurateur du Patrimoine, conservation et restauration des biens culturels, École de Condé, Paris

Abschluss zur Restauratorin mit der Masterarbeit: « Étude de concrétions et restauration d’un pot à beurre et d’une bouteille en grès normands du XVIIIème siècle, découverts sur l’épave de l’Aimable Grenot (La Natière) »[Studie zu Konkretionen an, sowie die Restaurierung von einem Butterfass und einer Flasche des 18. Jahrhunderts aus normannischer Irdenware, gefunden im Schiffswrack derAimable Grenot (La Natière)]

2009

Praktikantin: Institute of Nautical Archaeology (INA), Research Center Bodrum/Türkei

Aufgaben: PEG und Saccharose Behandlung von organischen Materialien; Abformung von Konkretionen; Konservierung von Keramik

2008

Praktikantin: Groninger Instituut voor Archeologie (GIA), Laboratorium voor Conservatie & Materiaalkennis (LCM), Rijksuniversiteit Groningen/Niederlande

Aufgaben: Konservierung-Restaurierung von Metallobjekten und organischen Materialien

2008

Praktikantin: Département de Recherche en Archéolgie Subaquatique et Sous-Marine (DRASSM), Unterwasserausgrabung von Schiffsfunden des 18. Jahrhunderts: „Épaves de La Natière”, Saint Malo, Bretagne/Frankreich.

Aufgaben: Restaurierung von Unterwasserfunden

2001-2003

École du Louvre, Paris, Hauptfach: Westliche Architekturgeschichte

Wissenschaftliche Publikationen

Colson, Amandine
Digital Documentation of Ships in Cultural Heritage: a European Review.
In: International Archives of the Photogrammetry, Remote Sensing and Spatial Information Sciences, Volume XLII-2/W5,
Ottawa, 2017, p. 129-134

 

Colson, Amandine und Tamas, Levente
The Bremen Cog, three recording techniques for one object.
In: Anna Bentkowska-Kafel und Lindsay MacDonald (Pubs.): Digital Techniques for Documenting and Preserving Cultural Heritage.
Kalamazoo 2017, p. 121-140

 

Colson, Amandine
Fehmarn Belt Project - From Excavation to Museum: The Danish Ship Lindormen.
In: Proceedings of the 12th ICOM-CC Working Group on Wet Organic Archaeological Material.
Istanbul 2016, p. 71-76

 

Colson, Amandine
Conserver, comprendre, étudier, restaurer : les enjeux de la conservation-restauration au service de l'archéologie préventive.
In: Actes du Colloque "Journées Nationales des Restaurateurs en archéologie",
Paris, p. 7-10

 

Ausstellungsprojekte

Neue Ausstellung zur Kogge (2017), Modul 2 zum Monitoring von Verformungsprozessen

Kulturerbejahr (2018), Modul Kogge

Preise und Ehrungen

DAAD-Stipendiatin – Auslandaufenthalt „Viking Ship Museum“, Universität Oslo, Norwegen

 

Gremien

AK Restaurierung/Konservierung des deutschen Museumsbund (Mitglied)

AK Konservierung-Restaurierung der Leibniz Gemeinschaft (Mitglied)

Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz (Mitglied und Landesbeauftragte Bremen und Niedersachsen)

 

DSM Newsletter Anmeldung


Öffnungszeiten

MO - SO 10:00 - 18:00 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Anfahrt

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Hans-Scharoun-Platz 1
D-27568 Bremerhaven

Kontakt

T. +49 471 482 07 0
M. info@dsm.museum

Kontaktformular Anprechpartner*in